Jetzt wieder im Buchhandel, auch als E-Book

Gerd Arthur Haisch, Aspekte der Verkaufsförderung

Fachtexte zu Marketing, Werbung und Verkauf

 

Lesen Sie hier wie man mit Verkaufsaktionen müden Kunden Beine macht

 

 
ÜbersichtFachtext EinsFachtext ZweiFachtext DreiFachtext Vier

F a c h t e x t

E i n s :

V e r k a u f s f ö r d e r u n g 

i s t 

k o n z e r t i e r t e 

A k t i o n
 
Zu hoffen wäre, der Titel sei ein Gemeinplatz, eine Selbstverständlichkeit
wie jene umwälzende Erkenntnis der Soziologen der dreissiger Jahre, die Ehe sei vornehmlich eine Geschlechtsbeziehung. 
 
Aber vielleicht bin ich eben gutgläubig. Was meinen Alltag bis zum Überlaufen anfüllt, kann keine Wissenschaft sein - es muss in der Verkaufsförderung doch Höheres geben, meint man als Fortschrittsgläubiger von aussen. Wenn man alle möglichen Aktionen kennt, kann doch die Konzertierung kein Problem mehr sein, oder? 
 
Es gibt eben keine Verkaufsförderung, keine Aktion an sich. Es gibt Ihre und
meine und die der Schmutzkonkurrenz. Auch Werbung ist keinesfalls gleich Werbung.  Und was die Fachgelehrten nicht wahrhaben wollen: Keine Aktion kann überhaupt ohne drei Parteien existieren, geschweige denn funktionieren: als da sind der Verkaufsförderer des Herstellers, der seine Marke bewegen will; der Einzelhändler, der ersterem das gestattet und dessen Hilfe entgegennimmt (vom Händler, erst recht vom Konzern kann man nicht erwarten, dass er hilft er lässt sich gnädig helfen); und die Käuferin (bitte nicht Verbraucherin, ein Allzweckwort, das
jede Bedeutung eingebüsst hat). 
 
Wie jedes Dreiecksverhältnis beruht auch dieses auf den Teilnehmern und nicht auf vorgekauten Weisheiten. Und man bedenke: zwischen zwei Menschen bestehen vier Beziehungen, pro Person eine hin und zurück. Aber schon bei drei
Menschen sind es zwölf, bei vier gar vierundzwanzig Kanäle oder Einbahnstrassen. Und dies alles wohlgemerkt, bevor überhaupt an irgendein Vorhaben gedacht werden kann. 

Mangels Ideen erwirbt man Technik
 
Hier stossen wir auf einen Zustand, dem man besonders als Ausbilder des
Öfteren begegnet: Man betrachtet den Beruf eines Verkaufsförderers als Natur oder (Gott behüte) Managementwissenschaft. Man müsse nur allgemeine Regeln kennen und alle Techniken einstudieren, dann stelle sich der Erfolg schon ein. Bei einer Abschlussprüfung habe ich betont, eigene Ideen in der vorzulegenden Aktions Planung seien gefragt und würden gut benotet: aber nur ein Bruchteil der Prüflinge wich derart vom wissenschaftlichen Pfade ab. Mangels Ideen erwirbt man
Technik. 
 
Um auch mich als wissenschaftlich und nicht bloss geschäftstüchtig zu legitimieren, möchte ich allerdings unser Dreiecksverhältnis als stochastisch bezeichnen ein Terminus, den ich erst seit kurzem kenne, aber schon immer gesucht habe. Er besagt, dass die meisten tierischen, menschlichen und gesellschaftlichen Handlungen sich innerhalb eines festen, durch
Unmöglichkeiten gesetzten Rahmens abspielen (ob Unmöglichkeiten der Physik, des Rechts oder sonst was). Er besagt aber ferner, dass die Vorgänge in diesem Rahmen grösstenteils zweckbewusst vom Einzelnen, nicht bloss als Reaktion oder positivistische Folge...

...weiter in "Aspekte der Verkaufsförderung", ab sofort wieder im Buchhandel

Hinweis:

"Aspekte der Verkaufsförderung, Aufsätze und Vorträge" ist die BoD und Fachtexte.net Neuauflage des vergriffenen Standardwerks „Königsdisziplin Verkaufsförderung“ aus der Reihe Management im Orell Füssli Verlag. Die Publikation ist ab sofort wieder im Buchhandel erhältlich, auch digital als E-Book 
Erscheinungsjahr: 2013
Herstellung und Verlag: BoD und Fachtexte.net
Gestaltung und Umschlag: Mathis Füssler Zürich
Autorenfoto: Daniel Spehr
Seiten: 208
Masse: 22.0 x 15.5 cm, 8.3 x 5.8 x 0.5 inches
Gewicht: 337 g, 9.9 ounces
Bindung: Klebebindung
Papier: 90 g
Sprache: Deutsch, German Edition
Einbandart: Kartoniert, Paperback
E-Book: Ladenpreis EURO 9.49
Paperback: Ladenpreis EURO 12.90
 
Das alleinige Copyright und sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Autor, auch die für fremdsprachige Übersetzungen und elektronische Medien. Ungekürztes Zitieren der vorliegenden Fachtexte ist bei Quellenangabe frei
 
Der Autor lebt als freier Unternehmensberater für Werbung und Verkaufsförderung in Basel und Negombo, wo er ein erfolgreiches Strandhotel betreibt, http://www.icebearhotel.com
 
 

B u c h b e s t e l l u n g e n

"Aspekte der Verkaufsförderung" kann ab sofort im Versandbuchhandel und im Buchhandel bestellt werden, auch digital als E-Book (Suchwort "Haisch, Verkaufsförderung" oder Buchtitel)

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Edition Juni 2014 (under construction)